Allgemein, Golf, Olivenöl, Schuhmanufaktur

Bring` Farbe in Dein Leben!

Farben machen gute Laune! Es müssen ja nicht gleich grüne Haare sein. Bunte Schuhe tun es auch.

Michis Roter mit bunten Ösen
Michis Roter mit bunten Ösen

Enrico Belleggia liebt Farben – und ich stöbere gern in seinem Lederlager, um wieder neue, auch gewagte Farbkombinationen zu kreieren. Auf den Seiten der Damen- und Herren-Modelle sind immer wieder neue Beispiele zu finden.

Neu: Auch bunte Ösen und Schnürsenkel sind möglich! Mein lieber Mann Michael hat sich einen Ferrari-roten Schuh gewünscht, bei dem jede Öse eine andere Farbe hat. Kein Problem! In den Marken rund um Fermo gibt es auch einen kleinen Betrieb, der sich auf Schnürsenkel-Ösen spezialisiert hat. Ebenso natürlich kein Problem: Schnürsenkel in jeder Farbe, auch in sich bunt!

Mein Samoa und Michis Blau-Gelber
Mein Samoa und Michis Blau-Gelber

Eine Golfrunde mit meinen pink-blauen Paisley-Schuhen namens Samoa macht mich noch fröhlicher – nicht nur wegen der Gänseblümchen-Pracht um uns herum auf dem Cross Country-Platz I Lauri, sondern auch, weil die Belleggia-Schuhe ein Wohlfühl-Hingucker sind! Wohlfühlen ist auch wegen der tollen Stabilität angesagt: Man steht im Schwung fester, schwingt besser nach vorn. Noch nie hat Michael so gut gespielt und so weite Abschläge gehabt. Ehrlich!

Einige der pinkfarbenen Kreationen wandern Ende April in den Truck von Proette Elisabeth Esterl, die damit durch die Golflande tourt, um ihre farbenfrohe E 2-Mode, frisch aus Portugal, zu präsentieren. Dazu passend: Enricos Schuh-Modelle.

Cote du Sud, personalisierter Maß-Schuh für Anja
Cote du Sud, personalisierter Maß-Schuh für Anja

Auch ich stelle die Schuhe bei vier Damen-Golfturnieren vor, die natürlich „Bella Italia“ heißen: Am 17. Mai geht es in meinem GC München Eichenried los. Start ist immer um 16 Uhr, Afterwork. Gespielt werden 9 Löcher, danach ist Shopping mit Prosecco angesagt: Meine Mitorganisatorin Claudia Bachmair-Vogl präsentiert ihre Taschmina-Taschen und -Tücher, ich die Belleggia-Schuhe und unser Olivenöl Olio Piceno und Dr. Anja Zillich ihren „Cote du Sud“-Schmuck. Klar, dass auch sie einen personalisierten Belleggia-Schuh trägt!

Weitere Termine: 28. Juni St. Eurach, 5. Juli Maxlrain, 6. September Finale in Thalkirchen. Wer mitspielen oder Schuhe bestellen möchte, melde sich einfach bei mir unter info@belleggia.de.

Allgemein, Golf, Olivenöl, Schuhmanufaktur

Stempel-Kunst und Leder-Findigkeit

Enrico ist wahrlich ein Meister der Erfindungsgabe. Erst hieß es, die personalisierten Schriftzüge gehen nur in Gold, aber inzwischen geht es auch in Blau und Grün.

Bei dem weißen Marshal-Stempel in schwarzem Leder war das zweizeilige die Herausforderung. Da musste unser Schuh-Spezialist gleich zwei Stanzformen produzieren lassen, weil sonst die Schrift im linken Schuh in das falsche Teil reingerückt wäre. Lehre: Was rechts passt, muss links noch lange nicht sitzen!

Manchmal irrt sich Enrico auch und kocketiert mit seinem Alter (63). Da Bettina G. auf BG bestand, wird der GB-Hawaii-Schuh nun auf meinen „Bella Italia“-Damen-Turnieren für Golferinnen mit Größe 39 als Probeschuh für die Runde ausgeliehen. Die Daten stehen jetzt übrigens auch endgültig fest, und zwar jeweils donnerstags ab 16 Uhr:

17. Mai GC München Eichenried, 28. Juni GC St. Eurach, 5. Juli GC Maxlrain, 6. September GC Thalkirchen. Bei diesen 9-Loch-Damen-Afterwork-Turnieren präsentieren wir anschließend Schals und Tücher von Tashmina (Claudia Bachmair-Vogl), Schmuck von Cote du Sud (Dr. Anja Zillich) und ehrliches Olivenöl Olio Piceno plus Belleggia-Golfschuhe (Heidi Rauch). An ein oder zwei Terminen ist auch Lisl Esterl mit ihrer farbenfreudigen Golfmode-Kollektion E2 dabei.

Diese drei Zebramuster hat Enrico nachfertigen lassen. Danke!
Diese drei Zebramuster hat Enrico nachfertigen lassen. Danke!

Dann hatten wir doch mit unserem Maestro im Lederlager ein tolles rot-weißes Zebra-Leder gefunden. Bei der Verarbeitung stellte sich heraus, dass es zu grob ist. Da es aber gut ankam bei den Kunden, hat er es flugs nachproduzieren lassen – und dann gleich zusätzlich in schwarz-weiß und blau-weiß.

Übrigens, wem es noch nicht klar ist: Es gibt Sommerschuhe mit Luftlöchern vorn und geschlossene, wasserdichte Winterschuhe. Wenn Enrico etwas Ausgefallenes findet, kombiniert er Leder auch mit Stoff. Das ist auch schön luftig, aber mindestens genauso atmungsaktiv wie das echte Kalbsleder. Also: Das Wetter wird wärmer! Wir freuen uns auf tolle Golfrunden in den bequem-stabilen Belleggia-Schuhen!

 

Allgemein, Golf, Olivenöl, Schuhmanufaktur

Von Masken, Zungen und Kappen

Aus zehn Teilen, die man individuell farblich kombinieren kann, besteht ein Belleggia-Schuh. Enrico Belleggia macht viele Kombinationen möglich.

Zehn Teile können variiert werden
Zehn Teile können variiert werden

Passend zur Faschingszeit sei hier die Rede von Masken, Zungen und (Narren-)Kappen. Auf Italienisch: mascherina, linguetta und puntalino bzw. toppone. Übersetzt beschreibt das einige der Schuh-Einzelteile: mit der „Maske“ ist das Teil am Spann gemeint, linguetta, das Zünglein, ist die Lasche und puntalino ist die Zehenkappe, toppone die Hinterkappe. Auch der Nähfaden, mit dem z. B. die Zehenkappe per Hand (!) aufgenäht wird, kann übrigens eine andere Farbe haben, wie etwa bei den personalisierten Hilscher-Schuhen von CEO Kai Pierre Thieß.

Vania: Sommertraum in Pink
Vania: Sommertraum in Pink

Zuletzt durfte der Farben liebende Enrico in Pink geschwelgt! Das liegt u. a. daran, dass die neue farbenfrohe Golfmode-Kollektion von Elisabeth Esterl viele „wilde“ Rosatöne hat – und wir ihr die passenden Schuhe dafür liefern. Denn wir starten gemeinsam eine Damen-Afterwork-Trophy in vier Golfclubs rund um München: Start ist am Donnerstag, 26. April, im GC München Eichenried, 28. 6. im GC St. Eurach, 2. 8. (voraussichtlich) im GC Wörthsee und am 6. 9. das Finale im Münchener Golfclub auf der 9-Loch-Anlage Thalkirchen.

Motto: „Bella Italia“. Mit dabei: Claudia Bachmair-Vogl, die „gute Seele“ von Thalkirchen, mit ihren Tüchern und Taschen von Tashmina, Dr. Anja Zillich mit Schmuck von „Cote du Sud“, Lisl Esterl mit ihrer neuen Hingucker-Golfmode und ich mit Olivenöl von Olio Piceno und natürlich den tollen Belleggia-Schuhen. Am Abend gibt es einen Prosecco-Empfang, ein italienisches Pasta-Insalata-Essen und viel chiacchierare – schwieriges Wort mit vielen c, das aber lautmalerisch gut beschreibt, was es ist: Geplauder, Gekicher, Geratsche….