Allgemein

Upcycling und Lieblingsfoto als Motiv

Enrico Belleggia lässt die Augen auch abseits des Golfplatzes schweifen, wenn er neben einer Mülltonne am Wegesrand plötzlich ein altes Ledersofa entdeckt: Flugs fährt er vorbei, zückt sein Messer und schneidet so viel gutes Leder aus dem „divano“, dass es für einige Paar Schuhe reichen könnte. Wenn der ehemalige Besitzer allerdings eine Katze hatte, die das Sofa malträtiert hat, dann werden höchstens zwei Paar daraus. So geschehen mit diesem schönen elfenbeinfarbenen Kalbsleder, das der Maestro mit Dunkelblau und Goldrand kombiniert hat. Sehr edel – und netterweise in meiner Schuhgröße 39!

Dann hat ihm eine Kundin Teddybären als Motiv geschickt und wollte die britische Flagge auf dessen Bauch sehen. Seine Grafikerin Lucia machte es möglich, und nun prangen die kleinen „orsetti“ auf einem ganz individuellen Schuh. Das brachte mich auf die Idee, dem „Schuh-Flüsterer“ ein Strandfoto von Grottammare in den Marken zu schicken. Und siehe da: Eine erste Probe ergab, dass auch das sich sehr gut auf einem Schuh macht.

Also: Wenn nun jemand seine Lieblingskatze, sein Auto oder sonst ein Lieblingsstück auf einem Schuh verewigen möchte – kein Problem! Einfach mailen. Individuelle Schriftzüge sind ja schon länger möglich. Da gibt es bereits Kunden, die mehrere Paar Schuhe mit ihren Initialen bestellt haben. Ist doch allemal besser, als ein Tattoo auf der Haut, oder?

Allgemein, Golf, Olivenöl, Schuhmanufaktur

Stempel-Kunst und Leder-Findigkeit

Enrico ist wahrlich ein Meister der Erfindungsgabe. Erst hieß es, die personalisierten Schriftzüge gehen nur in Gold, aber inzwischen geht es auch in Blau und Grün.

Bei dem weißen Marshal-Stempel in schwarzem Leder war das zweizeilige die Herausforderung. Da musste unser Schuh-Spezialist gleich zwei Stanzformen produzieren lassen, weil sonst die Schrift im linken Schuh in das falsche Teil reingerückt wäre. Lehre: Was rechts passt, muss links noch lange nicht sitzen!

Manchmal irrt sich Enrico auch und kocketiert mit seinem Alter (63). Da Bettina G. auf BG bestand, wird der GB-Hawaii-Schuh nun auf meinen „Bella Italia“-Damen-Turnieren für Golferinnen mit Größe 39 als Probeschuh für die Runde ausgeliehen. Die Daten stehen jetzt übrigens auch endgültig fest, und zwar jeweils donnerstags ab 16 Uhr:

17. Mai GC München Eichenried, 28. Juni GC St. Eurach, 5. Juli GC Maxlrain, 6. September GC Thalkirchen. Bei diesen 9-Loch-Damen-Afterwork-Turnieren präsentieren wir anschließend Schals und Tücher von Tashmina (Claudia Bachmair-Vogl), Schmuck von Cote du Sud (Dr. Anja Zillich) und ehrliches Olivenöl Olio Piceno plus Belleggia-Golfschuhe (Heidi Rauch). An ein oder zwei Terminen ist auch Lisl Esterl mit ihrer farbenfreudigen Golfmode-Kollektion dabei.

Diese drei Zebramuster hat Enrico nachfertigen lassen. Danke!
Diese drei Zebramuster hat Enrico nachfertigen lassen. Danke!

Dann hatten wir doch mit unserem Maestro im Lederlager ein tolles rot-weißes Zebra-Leder gefunden. Bei der Verarbeitung stellte sich heraus, dass es zu grob ist. Da es aber gut ankam bei den Kunden, hat er es flugs nachproduzieren lassen – und dann gleich zusätzlich in schwarz-weiß und blau-weiß.

Übrigens, wem es noch nicht klar ist: Es gibt Sommerschuhe mit Luftlöchern vorn und geschlossene, wasserdichte Winterschuhe. Wenn Enrico etwas Ausgefallenes findet, kombiniert er Leder auch mit Stoff. Das ist auch schön luftig, aber mindestens genauso atmungsaktiv wie das echte Kalbsleder. Also: Das Wetter wird wärmer! Wir freuen uns auf tolle Golfrunden in den bequem-stabilen Belleggia-Schuhen!